background
image1 image2 image3

 

Ironman 70.3 Zell am See

Am 29.8 war es wieder so weit für mich, es hieß wieder Schwimmen, Rad fahren und Laufen.

Dies Mal allerdings „nur“ 1,9 Kilometer im Wasser, 90 Kilometer auf dem Fahrrad und zum Abschluss ein Halbmarathon.

Allerdings lies der sogenannte Sommer sehr viel zu wünschen übrig.

Am Morgen des Starts lag die Schneefallgrenze bei 1500 Meter und die Radstrecke ging bis auf 1200 Meter. Die Temperaturen lagen im einstelligen Bereich und es regnete schon seit Tagen.

Meinen moralischen Tiefpunkt hatte ich bereits vor dem Start, da mir trotz Neoprenanzug und warmen Getränken schon kalt war, dementsprechend pessimistisch schaute ich Richtung Wettkampf.

Glücklicherweise fiel endlich der Startschuss und ich konnte in das 17 Grad „warme“ Wasser.

Leider schwamm ich genau zwischen zwei Gruppen, so dass ich mich an keinen Schwimmer hängen konnte und dementsprechend alle paar Züge die Schwimmrichtung überprüfen musste.

Schließlich hatte ich nach 30 Minuten wieder festen Boden unter den Füßen und stand vor der nächsten Herausforderung. Mit kalten Fingern unter Zeitdruck den Reißverschluss meiner Radjacke zu schließen. Nach mehreren Versuchen konnte ich nun endlich in die Pedalen treten und hoffen dass mir warm wird.

Auf der Radstrecke war bei den Abfahrten äußerte Vorsicht geboten, da diese durch den Dauerregen sehr rutschig waren und ein Sturz im schlimmsten Fall das Ende bedeutete.

Zum Glück wurde mir ab Kilometer 10 warm und ich konnte die Abfahrten solide meistern, so dass nach 2:34 Stunden nur noch der Halbmarathon anstand.

Ich hatte eine Laufzeit von 1:20 vor dem Start ins Visier genommen, musste aber der Kälte Tribut zahlen und einen Gang zurückschalten und fokussierte mich auf einen ruhigen Laufstil, um nicht unnötig Energie zu verpulvern.

Für den Halbmarathon brauchte ich 1:26 und kam am Ende mit einer Zeit von 4:40:01 völlig erschöpft ins Ziel.

In meiner Altersklasse konnte ich mir den zweiten Platz erkämpfen, Platz 19 aller Agegrouper und Platz 39 aller Männer. Zu meinem Glück nahm der Erstplatzierte den Slot für die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaft 2022 nicht an, so dass dieser an mich weitergereicht wurde. Somit bin ich nun für die IRONMAN Weltmeisterschaft 2022 auf Hawaii im Februar und die IRONMAN 70.3 WM 2022 im Oktober qualifiziert.

 

 

 

 

Ironman Agegroup Europameister!!!

 

Nach einer langen Zeit des Trainings und der Vorbereitung stand ich nun am 15.8.21 am Start meines ersten Ironmans.

Die sollte die Ironman Europameisterschaft in Frankfurt sein.

Der Wettkampftag begann für mich um 03:30 mit einem leichten Frühstück, anschließendem Sachen packen und der Anfahrt zum Schwimmstart.

Der Schwimmstart war am Langener Waldsee bei Frankfurt. Dort hieß es dann für 1500 Athleten hinein in den „längsten Tag des Jahres“, wie der Ironman in Frankfurt oft genannt wird.

Weiterlesen ...

Keine Qualifikation 2021

 

Zum ersten Mal seit 8 Jahren starte ich nicht an den Qualifikationswettkämpfen für die Nationalmannschaft im Kanuslalom.

Dies hat leider gesundheitliche Gründe…

 

Aufgrund einer Entzündung in mehreren Fingern, muss derzeit leider pausieren.

 

Vor mehreren Wochen wurden zwei Finger meiner Hand nach dem Training dicker als normal. Ich habe dies als eine Reaktion auf das kalte Wasser gehalten und dementsprechend normal weiter trainiert.

Nachdem sich nach mehreren Tagen Training die Lage aber verschlimmerte und ich meine Hand nicht mehr schließen konnte, habe ich mich dazu entschlossen einen Arzt aufzusuchen.

Wie sich herausgestellt hat, habe ich mir bei einer ruckartigen Bewegung (ich vermute bei einer Rolle), mehrere Gefäße in den Fingern beschädigt. Diese haben sich daraufhin unglücklicherweise entzündet.

Nun heißt es für mich Geduld haben, fit halten und einfach den Heilungsprozess unterstützen.

 

 

Wintertraining 2020 auf 2021

Mein Training in diesem Winter verlief ganz anders ab als die vergangenen Winter. Ob das nun gut oder schlecht ist, weiß ich nicht und das wird sich denke ich im Laufe der Saison 2021 herausstellen…

Weiterlesen ...

 

 

 

Frohe & gesunde Weihnachten

Bleibt gesund, genießt die Zeit mit der Familie und lasst euch schön beschenken ;-)

 

 

 

 

Test „

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.