background
image1 image2 image3

 

Mein erster Marathon

 

Um alle Distanzen des Ironmans einmal einzeln durchgeführt zu haben, fehlt mir nur noch der Marathon.

Da ich normalerweise am Frankfurt Marathon teilgenommen hätte (durch Corona abgesagt), entschied ich mich dazu einen Marathon Zuhause zu laufen.

Ich hatte mir eine grobe Zielzeit vorgenommen. Aber würde ich diese auch schaffen?

Weiterlesen ...

Corona-Europameisterschaft 2020

Vom 1.10 bis 4.10 fanden in Krakau die Junioren und U23 Europameisterschaften im Kanuslalom statt.

Es war komisch nach dieser bisher sehr kuriosen Saison noch einen großen Wettkampf zu haben. Trotzdem bereitete ich mich so gut wie möglich auf diesen Wettkampf vor.

Die dortigen Corona-Hygieneregeln waren auf dem Papier gut, aber in der Realität leider nur sehr mager ausgeführt. Die einzigen merklichen Unterschiede die es zum Vorjahr gab waren, dass am Eingang ein Temperaturcheck gemacht wurde und das Nationenzelt größer war.

Eigentlich sollte man auch immer eine Maske tragen, wenn man den Abstand von 2 Metern nicht halten konnte. Wir als deutsche Nationalmannschaft hatten von vornherein eigentlich immer eine auf. Leider sahen das Nationen wie Tschechien, Italien, Griechenland und ein paar andere nicht so eng. Also musste ich schauen, dass ich möglichst viel Abstand zu den anderen Nationen hielt.

Aber gut, nun zum Wettkampf geschehen…

Weiterlesen ...

Qualifikation geglückt

Nach meinem Triathlontrainingslager in Zell am See verlegte ich meinen Trainingsfokus den August über etwas mehr auf den Kanuslalom, da Anfang September die Qualifikation für die Nationalmannschaft anstand.

Dies bedeutet, dass ich die Anzahl meiner langen Läufe und langen Radfahrten etwas reduzierte um mehr Reserven für Trainingseinheiten auf dem Wasser zu haben.

Den gesamten August über hatte ich mehrere kleine Trainingslager in Leipzig um mich auf dem dortigen Wildwasserkanal für die dort ausgetragenen Qualifikation vorzubereiten. Videos & Vlogs zu den Trainingslagern findet ihr wieder auf meinem YouTube Kanal: Lukas Stahl.

Nun aber zur Qualifikation...

Weiterlesen ...

Ironman 70.3 Zell am See Vorbereitung

Am Donnerstag ( 30.7) gings für mich nach Österreich genauer gesagt ins idyllische Zell am See. Dort nahm ich an einem Trainingscamp zur Vorbereitung für meinen ersten 70.3 Ironman teil. Klar, dieser wird dieses Jahr nicht mehr stattfinden allerdings ist es trotzdem gut sich dafür adäquat vorzubereiten und sich Tipps für den Winter zu holen.

Nach der Ankunft wurde erstmal eine lockere Schwimmeinheit mit viel Technik absolviert.

Weitere Einheiten standen für diesen Tag erstmal nicht mehr an, da wir uns in der Gruppe erstmal kennenlernten und die Region grob vorgestellt bekamen.

Der Freitag startete mit einem lockeren 40 Minuten Nüchternlauf.

Nach einem ausgiebigen Frühstück gings dann ab aufs Rad und hoch hinaus auf die Berge. Am Ende wurde es eine 40 Kilometer Runde mit knapp 800 Höhenmetern.

Anschließend gab es eine kleine Verschnaufpause bevor es an den See zu einer Koppeleinheit aus 2000 Meter Schwimmen und 10 Km Laufen ging.

Dieser Wechsel fühlte sich irgendwie kurios an, da ich mich erst kurz wieder an den festen Boden unter den Füßen gewöhnen musste. Abgerundet wurde der Tag mit einem genüsslichen Abendessen.

Am Samstag gings dann auf die Radstrecke des Ironman 70.3. Diese ist sehr schön und bietet sehr viel Abwechslung. Allerdings war an manchen Stellen relativ viel Verkehr, was bei Gruppenfahrten schnell gefährlich werden kann. Die Anstiege stellten für mich keine große Herausforderung dar, allerdings muss ich noch vermehrt Abfahrten üben, da ich in dieser sehr passiv gefahren bin.

Nach der Radtour hatte ich nichts besseres zu tun und ging noch 8000 Meter im Hotelpool schwimmen. War am Ende vielleicht doch ein bisschen viel des guten.

Den Abschluss des Trainingscamps stellte ein Wechselzonentraining am Sonntag dar. Dies war sehr hilfreich, da ich bisher noch nie in großer Hektik meine Wechselzone geprobt hatte.

Abschließend lässt sich sagen, dass ich viel gelernt habe und viel mitnehmen konnte.

Hier noch der Link zum Vlog welchen ich dort gedreht habe:

https://www.youtube.com/watch?v=9vF7xqriqFg

Projekt  „Kona“

Wie auf Social-Media angekündigt habe ich mich entschlossen neben dem Kanuslalom mich noch für den Ironman Hawaii zu qualifizieren.

Zu dieser Reise gibt es einen Vlog auf Youtube.

Hier der Link zur ersten Folge:

https://www.youtube.com/watch?v=oIwR3m0WmHA

 

Natürlich möchte ich mein gelerntes auf dieser Reise auch mit euch teilen und werde daher meine Workouts und Trainings mit euch teilen. Des Weiteren werde ich auch Wöchentlich Rezepte welche ich verwende mit euch teilen.

 

Zusammengefasst:

 

Vlogs jeden Dienstag und zu speziellen Anlässen

Workouts jeden Donnerstag

Updates jeden Tag auf Instagram

Jeden Freitag #fasterfoodfriday mit Rezepten

Monatliche Zusammenfassungen auf dieser Homepage

allgemeine Dinge zum Training unter der Kategorie Blog

 

 

 

 

 

Test „

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.